Über Traubenkernöl

Traubenkernöl

Traubenkernöl wird durch Heiß- oder Kaltpressung aus den Kernen der Weintraube gewonnen. Bereits im Mittelalter wurde es als hochwertiges Genuss- und Heilmittel angewandt, das sich nicht jeder leisten konnte.

Die positive Wirkung auf den Körper ergibt sich aus der Zusammensetzung des neutralen oder grün-gelblichen Öls. Immerhin beträgt der Anteil einfacher und mehrfacher ungesättigter Fettsäuren über 90 Prozent.

Außerdem sind in Traubenkernöl viele Vitamine, Lecithin und Antioxidantien enthalten.

myRefan Über Traubenkernöl

 

In der Kosmetik

Traubenkernöl kann die Basis diverser Pflegeprodukte sein.

Aufgrund seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination ist es in der Lage, spröde Haut zu glätten, Risse zu beseitigen und gar kleinere Wunden zu heilen.

Früher versorgte man auch Verbrennungen mit Traubenkernöl. Dies ist inzwischen nicht mehr üblich. Dennoch kommt seinen kosmetischen und medizinischen Effekten eine besondere Bedeutung zu, die sich nicht einmal mit Olivenöl erzielen lassen.

Obwohl die positive Wirkung von Antioxidantien auf den Körper bei Kritikern immer noch umstritten ist, sollte nicht verschwiegen werden, dass kalt gepresstes Traubenkernöl reichlich OPC, bei dem es sich um ein Polyphenol handelt, besitzt. Dieses schützt vor der Entstehung freier Radikale und hilft dabei, dass die Zellstrukturen nicht beschädigt werden.

Dies ist auch der Grund dafür, warum Traubenkernöl als Jungbrunnen bezeichnet werden kann. Es wirkt dem Entstehen von Alterserscheinungen entgegen.

Mit Traubenkernöl gepflegte Haut bleibt lange straff und elastisch und ist vor Verletzungen besser geschützt.


0 Kommentare